LOADING...

Über uns

Über den Chor – Kurzportrait

haste_toene_tenor_2016

Unsere Bass-Stimmen

Unser Chor versteht sich als eine offene, an unterschiedlichen Musikstilen und Musikkategorien interessierte Singgemeinschaft, die sich keinem bestimmten Genre verpflichtet fühlt. Das Interesse an vielfältiger Chor-Literatur ist ähnlich breit gefächert wie das Altersspektrum unserer Mitglieder. Ersteres erstreckt sich von religiöser bis zu weltlicher Musik – von Weisen aus dem 14. Jahrhundert bis zu Pop-Songs der heutigen Zeit. Für das Zweite gilt: Jugendlich bis ???

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

haste_toene_tenor_farbe_2016

Unsere Tenor-Stimmen

Bühnenreife Auftritte erfordern entsprechend gute Planung und Vorbereitung. Jeweils am Jahresende stellen wir das Programm für das darauf folgende Jahr zusammen, dann beginnt die Probenarbeit. Besonders intensiv wird diese für uns an dem obligaten Chor-Wochenende vor den Konzerten. Schließlich bringen wir dann unser einstudiertes Programm auf die Bühne.

Im Rahmen unserer Proben und wunschgemäß auch an weiteren angebotenen Terminen nutzen wir regelmäßig Stimmbildung – einzeln oder in Gruppen – , um das Programm zu vertiefen, bzw. eine professionelle Atem- und Gesangtechnik zu erlernen und anzuwenden.

Unsere wöchentlichen Chorproben finden übrigens immer Dienstags, jeweils von 20.00 Uhr – 22.00 Uhr, in Delbrück statt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

haste_toene_sopran_2016

Unsere Sopran-Stimmen

haste_toene_alt_2016

Unsere Alt-Stimmen

Unsere Chorwochenenden

chor-2011-nieheim

Chorwochenende in Nieheim

Neben unseren regelmäßigen Chorproben findet alljährlich ein Chorwochenende mit intensivem Training statt. Dabei gibt es ausreichend Gelegenheit, Experimente zu wagen, andere Talente von Chormitgliedern zu erforschen und sich bei lockerer Musik stimmenübergreifend näher kennen zu lernen.

Und für die Perfektionisten unter uns werden kurz vor dem Auftritt noch Sonderproben anberaumt, denn Übung bringt Sicherheit und hält das Lampenfieber in Grenzen.

03.2017        Kloster in Bestwig
06.2016        Buntes Haus in Bielefeld
09.2015        Kloster in Bestwig
03.2014        Kloster in Bestwig
05.2011         Kolping-Bildungsstätte, Nieheim
04.2009        Kloster in Bestwig
08.2008        Kloster in Bestwig
09.2007        Wewelsburg
09.2006        Schloss Gehrden
09.2005        Schloss Gehrden
11.2004         Kloster in Bestwig
05.2003        Jugendbildungsstätte Hardehausen
03.2002        Jugendherberge, Wewelsburg
11.2000        Kolping-Bildungsstätte, Nieheim
05.1999        Jugendherberge Bad Driburg
06.1998        Jugendbildungsstätte Kupferberg, Detmold
06.1997        Jugendbildungsstätte Wewelsburg
08.1996        Jugendherberge Bad Driburg
07.1995        Jugendbildungsstätte Hardehausen
06.1994        Jugendbildungsstätte Hardehausen
08.1993        Bildungsstätte Haus Neuland, Sennestadt
08.1992        Jugendbildungsstätte Hardehausen

Chorgeschichte

Erinnerungen von Rita Hansjürgens

Alles begann im Herbst 1988, als Hans Wieners und ich einen Chor suchten, der nicht unbedingt auf Sakralmusik oder deutsches Liedgut festgelegt war. Als das Gerücht umging, an der Katholischen Fachhochschule Paderborn gäbe es einen Stundentenchor, waren wir sofort begeistert. Also fuhren wir an einem dunklen, regnerischen Abend nach Paderborn zur KFH, um  die singenden Studenten zu finden. Leider waren sie trotz intensiver Bemühungen nicht zu entdecken. Schade! Zum ersten mal kam der Gedanke: Wenn wir könnten, dann würden wir ja …

So gingen ein paar Monate ins Land bis zum Frühjahr 1989. Auf einer Taizé-Fahrt mit der Detmolder Studentengemeinde lernte ich Francois Förstel kennen, einen angehenden Musiklehrer. Ich erinnerte mich an den Herbst und fasste mir ein Herz … und siehe da, Francois hatte grundsätzlich Lust, uns zu helfen.

Und so setzten wir einen kleinen Artikel in die Johannes-Glocke. Es kamen ca. 12 Personen zur ersten Probe. Unsere ersten Lieder waren „Es führt über den Main.. “ , “Wachet und betet..“ (also doch Sakralmusik und deutsches Liedgut), aber auch „Tonight“ aus der Westside-Story. Als dann auch noch der erste Auftritt während einer Jugendgebetszeit gut gelang, war der Chor endgültig geboren.